X
X
X
Kontakt    Impressum    AGB    Sitemap


Bau von Emulationversuchsständen

 

 

 

Nutzen für den Auftraggeber:

 

Die Erfahrung aus dem langjährigen Einsatz von Emulationstechniken wird auch beim Bau von Emulationsversuchsständen umgesetzt. Für Hersteller von HLK-Komponenten stellen Emulationsversuchstände ein hervorragendes Entwicklungswerkzeug dar, da mit diesen beispielsweise Komponentenprototypen bereits in einem frühen Entwicklungsstadium unter nahezu realen Randbedingungen getestet werden können. Auch bereits bestehende Modelle lassen sich auf einem solchen Versuchsstand vergleichsweise einfach auf ihr Verhalten im realen Betrieb hin untersuchen.

 

Den Bau von Emulationsversuchsständen für HLK-Komponenten wie z.B. Wärmetauscher, Wärmeerzeuger sowie Regler und DDC-Geräte (siehe Bild) bieten wir selbstverständlich auch als Dienstleistung an. Die Konzepterstellung findet dabei in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber statt, um die Versuchsstände optimal an deren Bedürfnisse anpassen zu können. Anschließend werden die benötigten physikalischen Schnittstellen entworfen und ausgelegt. Die virtuelle Testumgebung, in der die Komponente untersucht werden soll, wird in einem Simulationsmodell entsprechend den jeweiligen Anforderungen umgesetzt. Die virtuelle Testumgebung wird über ein flexibles und vielseitig nutzbares Emulationsinterface mit der zu untersuchenden Komponente verbunden.

 

Der gerätetechnische Aufbau der Emulationsversuchsstände kann wahlweise vom Auftraggeber oder von uns durchgeführt werden.

 

 

Ihr Ansprechpartner

 



Dipl. Ing. Bernd Klein

 

Pfaffenwaldring 6A

D-70569 Stuttgart

Tel.: +49 (0) 711 - 685 - 69410

Fax.: +49 (0) 711 - 687 - 6056

Mail: bernd.klein[at]hlk-stuttgart.de

X
© HLK Stuttgart GmbH 2010. Alle Rechte vorbehalten